Damit sie immer

auf dem neuesten Stand sind.

Europäische EMPATHY-P Studie belegt: Prolaris ändert die Risikoeinschätzung bei 42% der Prostatakrebs-Patienten

22.03.2015

Prolaris ist ein neuartiger 46-Genexpressions-Test, der direkt die Fähigkeit des Tumorzellwachstums misst und so das Risiko eines Fortschreitens der Erkrankung bei Prostatakrebs-Patienten ermittelt. Prolaris misst quantitativ die RNA-Expression von Wachstumsgenen, die die Progression des Tumors bedingen. Eine niedrige Expression ist mit einem geringen Risiko der Tumorprogression vergesellschaftet. Entsprechende Patienten könnten Kandidaten für eine Abwartende Behandlung (Aktive Surveillance) sein. Eine hohe Gen-Expression ist mit einem erhöhten Risiko der Tumorprogression verbunden. Diese Patienten könnten von zusätzlicher Therapie profitieren.

In der jetzt veröffentlichten Studie wurde der Prolaris-Score an 525 Biopsie-Proben neu diagnostizierter Patienten ermittelt. Die multizentrische Studie wurde in fünf europäischen Ländern durchgeführt: Italien, Deutschland, Spanien, Schweiz und UK. Das sich aus dem Prolaris-Score ergebende Progressionsrisiko wurde mit dem aus den herkömmlichen klinisch-pathologischen Parametern ermittelten Risiko verglichen. Die Studienergebnisse belegen, dass Prolaris zusätzliche und von anderen Parametern unabhängige Informationen zur Aggressivität des Tumors und zum weiteren Verlauf der Erkrankung liefert. Das individuelle Risiko der Patienten wurde zum Teil deutlich anders eingeschätzt als durch die herkömmlichen Parameter allein.

In 22% der Fälle wurde die Aggressivität höher eingestuft als ohne die zusätzliche objektive genetische Information. In 20% der Fälle wurde sie niedriger eingestuft. Diese Ergebnisse belegen den klinischen Nutzen des Genexpressionstests und seine mögliche Rolle bei der Therapieentscheidung. „So könnte bei 42% aller neu diagnostizierten Prostatatumoren Über- und in gleichem Maße Untertherapie vermieden werden“, betont Dr. med. Heinz Oehl, MVZ Molekulardiagnostik, München „was wiederum zu beträchtlichen Veränderungen der Krankheitsprogression und auch der Lebensqualität der Patienten führen kann.“

„Prolaris hat in zahlreichen klinischen Studien bewiesen, dass seine Aussagekraft hinsichtlich der Tumoraggressivität den üblichen klinischen Kriterien überlegen ist. Und dass Patienten so ein genaues Risikoprofil auf Basis ihrer eigenen genetischen Signatur zur Verfügung gestellt werden kann“, sagte Colin Hayward, medizinischer Direktor von Myriad Europa. „Die Daten decken sich mit bereits veröffentlichten Ergebnissen einer US-Studie an Biopsaten. Diese ergab, dass 51 Prozent der Patienten ein vom klinischen Status abweichendes Risikoprofil hatten.“

Myriad Genetics

Myriad Genetics ist ein führendes Unternehmen im Bereich der molekularen Diagnostik das sich darauf konzentriert, das Leben von Patienten durch Forschung und Vermarktung transformativer Diagnostik zu verbessern. Spezielle Tests dienen zur Ermittlung des persönlichen Erkrankungsrisikos, leiten Behandlungsentscheidungen oder sagen das Forteschreiten oder Wiederauftreten einer Erkrankung voraus. Myriad's diagnostische Tests basieren auf dem Verständnis welche Rolle Gene im Krankheitsgeschehen haben und wurden mit der Selbstverpflichtung entwickelt, persönliche Entscheidungsmöglichkeiten zur Überwachung und Behandlung einer Erkrankung zu verbessern. Damit ist Myriad ein Vorreiter in der personalisierten und individualisierten Medizin. Weitere Information über Myriad finden Sie unter: www.myriad.com.

« Zurück zur Übersicht