Fragen und Antworten

Was ist die BRACAnalysis?

 Die BRACAnalysis ist ein Test auf eine erblich bedingte Veranlagung für Brust- und Eierstockkrebs (BRCA-Testung).
Anhand der Untersuchung einer Blutprobe wird festgestellt, ob bei der getesteten Person eine genetische Veranlagung an Brust- und Ovarialkrebs zu erkranken besteht. Dies erfolgt durch eine genaue Analyse der BRCA1 und BRCA2 Gene auf Mutationen sowie große Gen-Umlagerungen. Der Test ist heute Standard bei der Identifikation von Personen mit einer Veranlagung zu erblichem Brust- und Ovarialkrebs. Vom Eingang der Blutprobe Bis zur Übermittlung der Testergebnisse benötigen wir etwa 14 Tage.

Was macht Myriad`s Testung auf eine genetische Veranlagung für Brust- und Eierstockkrebs so besonders?

Myriad hat die weltweit einmalige Erfahrung aus über 1 Million getesteter Patienten und erreicht dadurch eine weithin unerreichte Qualität bei der erblichen Krebstestung. So stehen die Befunde für die Testung auf eine Veranlagung für Brust- und Eierstockkrebs im Vergleich zu üblichen 3 bis 6 Monaten bereits nach 14 Tagen bereit. Darüber hinaus kann Myriad den gefundenen Mutationen in über 98% der Fälle eine eindeutige Aussage zur Krebsrelevanz zuordnen. Viele andere Labore schaffen dies nur in 70-80% der Fälle.

Für wen ist die BRACAnalysis sinnvoll?

Wenn Sie in Ihrer Familiengeschichte beispielsweise mehrere Fälle von Brustkrebs (insbesondere bei Krankheitsbeginn unter 50 Jahren) und/oder einen Fall von Eierstockkrebs haben, könnte in Ihrer Familie eine erbliche Veranlagung für diese Krebsformen vorliegen. Auch das Auftreten von triple-negativem Brustkrebs kann ein Hinweis auf eine erbliche Veranlagung sein. Unter folgendem Link finden Sie weitere Warnsignale für eine solche Veranlagung. Wenn Sie eine der Fragen mit ja beantwortet haben, kann eine weitere Risikoabklärung bei einem Facharzt sinnvoll sein. Auf Basis dieser Risikoabklärung kann dann eine Entscheidung für oder gegen einen Test getroffen werden. Gern nennen wir Ihnen einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe. Nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.

Übernimmt meine Krankenkasse die Kosten für die genetische Testung auf eine erbliche Veranlagung für Brust- und Eierstockkrebs?

Bei medizinischer Indikation (siehe oben "Für wen ist die BRACAnalysis sinnvoll") werden die Kosten für die genetische Testung auf eine erbliche Veranlagung für Brust- und Eierstockkrebs von den Krankenkassen übernommen. Ob die Indikation gegeben ist wird in einem Beratungsgespräch mit einem Humangenetiker abgeklärt. Beratung und molekulargenetische Untersuchung auf BRCA1 und BRCA2 Mutationen unterliegen in der gesetzlichen Krankenkasse nicht der Budgetierung. 
Bei Privatpatienten erfolgt die Abrechnung nach den Ziffern der Gebührenordnung für Ärzte. Wir empfehlen im Einzelfall die Einholung einer Kostenübernahmeerklärung vor der Testung.
Wünscht ein Patient den Test ohne dass eine Indikation für eine genetische Testung vorliegt, so ist eine Untersuchung als Selbstzahler-Leistung möglich.